Logo Mediathek Hessen
Video und Audio aus Hessen.

Neues Parkleitsystem

Probleme beim Einparken mit dem Auto? Wie schwer muss es dann erst mit dem Flugzeug sein? Denn damit auf Position zu rollen ist gar nicht so leicht, wie es vielleicht ausschaut. Am Frankfurter Flughafen gibt es für Piloten verschiedene Methoden den Flieger abzustellen. Ob Vorfeld- oder Gebäudeposition, altes oder neues Andocksystem, mit oder ohne Follow-Me Unterstützung. Überwiegend weist noch das Agnis System dem Kapitän den Weg. Nein, Agnis ist keine Frau, sondern ein Spurleitgerät, das an den meisten Gebäudeposition angebracht ist. Heißt: Die Anzeigetafel ist auf den Arbeitsplatz des Kapitäns ausgerichtet, so dass nur er die Maschine parken kann, nicht aber der Co-Pilot. Zusätzlich gibt es das so genannte Papa-Schild, auf dem die zugelassenen Flugzeugtypen angeschrieben sind. Das in die Jahre gekommene Agnis System wird nun sukzessive abgelöst. Fraport führt schrittweise ein neues Andocksystem ein. Es ist Digital und mit einem Laser-Sensor, der das Parken noch einfacher und sicherer machen wird, ausgestattet. Das System erkennt das Flugzeug und den Flugzeugtyp selbstständig und zeigt den Piloten die exakte Distanz bis zum Haltebalken kontinuierlich an. Ab drei Metern Entfernung zählt das System in 20 Zentimeter Schritten herunter. So kann nun auch erstmals der Co-Pilot den Flieger mit Hilfe des Systems parken. Zwei Terminal-Positionen sind bereits mit dem neuem Andocksystem ausgestattet. In einer seiner Werkstatthallen gibt Fraport seinen Mitarbeitern zusätzlich die Möglichkeit das System an einem voll funktionsfähigen Testgerät näher kennen zu lernen, Wartungsarbeiten durchzuführen und neue Software zu testen. Aktiviert wird das System zur Zeit noch per Hand an der Position von einem Mitarbeiter der Vorfeldaufsicht. Über das Lieferantensystem kann er den erwarteten Flugzeugtyp eingeben. Diese Software-Erweiterung gibt es bislang nur am Frankfurter Flughafen und befindet sich noch in der Testphase. Am neuen Flugsteig A-Plus, der im Herbst dieses Jahres in Betrieb gehen soll, werden die neuen Andocksysteme bereits installiert sein. In diesem Jahr sollen ca. 30 weitere Positionen umgerüstet werden. Nach weiteren zwei Jahren sollen dann alle Gebäude-Positionen die neuen Systeme.

Verantwortlich:

Eingestellt am 27.06.2012, 01:01 Uhr

1213 Klicks | EINBETTEN | TEILEN

Bitte kopieren Sie den iFrame-Code und fügen Sie diesen in Ihre Webseite ein.

   

Direktlink in die Mediathek Hessen

Fraport

Faszination Frankfurt Airport

24.08.2017


5383 Klicks

Hotel mit besonderem Direktor

24.08.2017


5255 Klicks

FRA Aktuell

24.08.2017


4919 Klicks

Partner mit kalter Schnauze

17.08.2017


4819 Klicks

FRA Aktuell

17.08.2017


5104 Klicks

60 Millionen

10.08.2017


4835 Klicks

Skyline Bahn

10.08.2017


5233 Klicks

FRA Aktuell

10.08.2017


4883 Klicks

Airmates

03.08.2017


5160 Klicks